Informationen zur EG-Wasserrahmenrichtlinie EN | CZ | PL

Flussfilmfest Berlin 2018

19.-21. Januar 2018 im Kino Moviemento, Kreuzberg

Aushang Flussfilmfest Berlin 2018 Die GRÜNE LIGA lädt gemeinsam mit ihren Partnern vom 19. bis 21. Januar 2018 zum dreitägigen FLUSSFILMFEST BERLIN 2018 ins Kino Moviemento in Kreuzberg ein.

Das dreitägige Filmfest präsentiert über 40 Filme aus aller Welt und bietet in Diskussionsrunden Gelegenheit zum Austausch mit Filmemachern, Wissenschaftlern und Umweltaktivisten. Die fünf Programmblöcke thematisieren die Schönheit von Flusslandschaften, ihren ökologischen Reichtum sowie ihre soziale und kulturelle Bedeutung, aber auch ihre Bedrohung. Gezeigt werden wilde Ströme, entlegene Gegenden und Menschen, die uns diese Schönheit näher bringen, indem sie uns in berauschenden Bildern auf ihre Abenteuer mitnehmen: Unterwegs auf Flößen, Rafts und Kanus, beim Fliegenfischen oder beim Schwimmen und Baden in Seen und Flüssen.

Wir beleuchten die ökologischen Auswirkungen von Staudämmen, folgen Flüssen und ihrer Verschmutzung mit Plastik von der Quelle bis ins Meer und begleiten Lachse und Meeresneunaugen von der Mündung die Flüsse hinauf bis zu ihren Laichgründen. Wir berichten vom Balkan, wo die letzten wilden Flüsse Europas von einem beispiellosen Wasserkraftboom bedroht werden, der auch vor geschützten Gebieten und Nationalparks nicht haltmacht. Zu weltweiten Wasserkraft- und Staudammkonflikten zeigen wir Dokumentationen aus Amazonien und Kenia.

Download ausführliches Programm ( 642 kB, zuletzt aktualisiert: 04.01.2018)

Programm (Übersicht)

Freitag, 19. Januar 2018

20:00 - 23:00

Wildflüsse in Europa und den USA – Gefährdung und Perspektiven

Wildflüsse in Europa und den USA – Gefährdung und Perspektiven, Balkanflüsse in Gefahr; Wild and Scenic Rivers – Schutz für Wildflüsse in Amerika. Filme: A River's Last Chance, Una- The One, The Super Salmon u.v.m.

Samstag, 20. Januar 2018

15:00 - 17:30

Gehen wir baden? Vom Kaltwasserschwimmen und Plastiksuppensurfen

"Mein Jahr im Wasser" Lesung und Gespräch mit Jessica J. Lee Action! Flussbaden und Surf Activism gegen Plastikverschmutzung

19:00 - 23:00

Lebendige Flüsse für Europa – Visionen für die Wasserpolitik

Diskussion: Wohin steuert die Umwelt- und Wasserpolitik der EU? Ökologische Ziele, Nutzungskonflikte und politischer Handlungsbedarf Filme: Die Isar – Der letzte Wildfluss, A Ghost in the Making u.v.m

Sonntag, 21. Januar 2018

15:00 - 17:30

Floßfilmfest für die ganze Familie

überwiegend deutschsprachiges Programm. Von der Floßfahrt auf der Spree bis hin zum Einfluss des Wolfes auf den Fluss, ist für die ganze Familie etwas dabei.

19:00 - 22:00

Renewable oder Raubbau? Wasserkraft- und Staudammkonflikte weltweit

Wasserkraft- und Staudammkonflikte weltweit Diskussion: Die Verantwortung deutscher Unternehmen in Staudammkonflikten; Abschlussfilm:A River Changes Course

Filme überwiegend in englischer Originalfassung/mit englischen Untertiteln.

Ticketinformationen

Abendvorstellungen

8,50Euro regulär/ 7,50Euro ermäßigt/4,00Euro Kinder/ 5,00Euro mit Festivalpass

Nachmittagsvorstellungen

7,50Euro regulär/ 5,00Euro ermäßigt/ 4,00Euro Kinder/ mit Festivalpass umsonst

Festivalpass

7,50 Euro

Mit Festivalpass erhält man ermäßigte Karten für die Abendvorstellungen, die Nachmittagsvorstellungen sind umsonst

Generell gelten die Tickets nicht für einzelne Filme, sondern für die jeweiligen Themenblöcke. Diese beinhalten Filmvorführungen und Diskussionsrunden bzw. eine Lesung. Die Karten erhalten sie an der Abendkasse und im Vorverkauf im Kino Moviemento.

Veranstalter und Partner

Veranstalter des Flussfilmfestes Berlin ist die GRÜNE LIGA e.V., ein 1990 gegründeter Umweltverband mit Wurzeln in der ostdeutschen Umweltbewegung. Unter ihrem Dach engagiert sich die Bundeskontaktstelle Wasser für lebendige Flüsse und Gewässerschutz in Deutschland und Europa sowie in der internationalen Wasserpolitik.

Das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei - IGB ist seit drei Jahren wissenschaftlicher Partner des Flussfilmfests. Unter der Woche macht das IGB nichts Geringeres als für die Zukunft unserer Gewässer zu forschen. Am Festivalwochenende wird Mikroplastik unter die Lupe genommen und der Sprung ins kalte Wasser gewagt: IGB Writer in Residence Jessica J. Lee liest aus ihrem Debüt "Mein Jahr im Wasser". Gemeinsam mit NaturschützerInnen nimmt sich das IGB die europäischen Flüsse vor: Wie können bestehende Nutzungskonflikte überwunden und die vereinbarten ökologischen Ziele erreicht werden? Und wo besteht welcher Handlungsbedarf für die Umwelt- und Wasserpolitik der EU?

Der Outdoor-Ausstatter Patagonia unterstützt das Flussfilmfest im Rahmen der Initiative "One Percent for the Planet". Der Schutz frei fließender Flüsse und der aquatischen Biodiversität ist ein Focus von Patagonias Umweltengagement. Patagonia unterstützt unter anderem die Kampagne Rettet das Blaue Herz Europas. Ziel der Kampagne ist es, die Balkanflüsse als einzigartiges europäisches Naturerbe zu bewahren und die ökologisch wertvollsten Ströme und Flussabschnitte vor der Zerstörung durch Staudammprojekte zu retten.

Die sozial-ökologische Plattform GETIDOS forscht zu nachhaltigen Problemlösungen mit einem Schwerpunkt auf Social Entrepreneurship und soziale Innovationen. Sie rief u.a. zur "Big Jump Challenge" auf, dem Jugendwettbewerb zum Europäischen Flussbadetag. Inzwischen wird diese Initiative als europäisches "Youth Network for River Action" fortgeführt. Aber auch das Baden als Aktionsform und Vergnügen bleibt ein Thema, z.B. für die Vorstadtspree in Berlin. GETIDOS steht für "Getting Things Done Sustainably".

GegenStrömung ist eine Initiative, die für menschenrechtskonformes sowie sozial- und umweltverträgliches Handeln deutscher Akteure bei ihren Auslandsaktivitäten eintritt. Dies bezieht sich sowohl auf die Bundesregierung als auch auf Banken und Unternehmen. Sie beleuchtet kontroverse Staudammprojekte und die Rolle deutscher Firmen und Investoren, etwa beim Belo-Monte-Megastaudamm in Amazonien.

Klean Kanteen ist ein familiengeführtes Unternehmen. Unsere Vision: Wir stellen einfache Lösungen bereit, die einen nachhaltigen Lebenswandel inspirieren. Für unsere Gesellschaft und die Erde. Klean Kanteen unterstützt Dutzende von Initiativen über den gesamten Globus: Angefangen von Projekten zur Umweltbildung über Gesundheits- und Umweltorganisationen bis hin zu Unternehmen, die nachhaltig wirtschaften. Klean Kanteen ist einer der Hauptsponsoren des Wild & Scenic Film Festival in den USA.

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist die grüne politische Stiftung mit den Schwerpunkten Ökologie, Demokratie, Geschlechtergerechtigkeit und Menschenrechte. Sie haben weltweit 32 Büros und kooperieren mit 16 Landesstiftungen in allen Bundesländern. Im Jahr der ersten UN-Ozeankonferenz hat die Stiftung mit einem Dossier und einem Atlas über die Meere aufgeklärt. Hier gibt es Meer.

Veranstalter und Partner PDF-Download

Sponsoren

Diese Seite als Druckversion anzeigen

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an webmaster@wrrl-info.de.