News und Termine

News
Termine
Archiv

Aktuelle News

Erfolgreiche Tagung zu Landwirtschaft und Gewässerschutz am Ryck

Viele der über 70 Teilnehmer der Greifswalder Tagung kamen aus dem Umfeld des Moorzentrums Greifswald, dessen Forschungsergebnisse zu Phosphorrückhalt, Nährstoffkreislauf und Klimarelevanz aber auch zu wirtschaftlichen Perspektiven der Paludikultur am Fluss Ryck zum Auftakt vorgestellt wurden. In der anschließenden Podiumsdiskussion mit lokalen und regionalen Akteuren wurde klar, dass neben der Nährstoffbelastung auch die Gewässerstruktur und die Durchgängigkeit eine entscheidende Rolle für die ökologische Aufwertung des Ryck spielt, dessen Fischbestand deutliches Verbesserungspotential hat. Hier gilt es, gute Lösungen zu finden, um im Umfeld von landwirtschaftlicher Bewirtschaftung gleichzeitig den Wasserrückhalt und den Moorschutz zu verbessern. Die anhaltende landwirtschaftliche Entwässerung und Bewirtschaftung von Niedermooren führt zur Bodensenkung, die soweit gehen kann, dass landwirtschaftliche Fläche verloren geht.

Einen Artikel der Ostsee-Zeitung zur Paludikultur in Greifswald finden Sie hier: Greifswald soll Leuchtturm der Paludikultur werden
Das Programm und weitere Infomaterialien finden Sie hier: CLEARANCE Workshop in Greifswald

Eine Welle Voraus.
Berliner Wasserbetriebe veröffentlichen Nachhaltigkeitsbericht 2018

Berlin wird immer größer und somit auch die Nachfrage nach hochwertigem Trinkwasser und einer effizienten Abwasserreinigung. Zeitgleich kommt es zu wachsenden globalen und lokalen Herausforderungen, welche die Rahmenbedingungen grundlegend verändern. Durch den fortschreitenden Klimawandel treten Wetterlagen wie Starkregen oder langanhaltende Trockenheit, die das Rohr- und Kanalsystem stark strapazieren, immer häufiger auf.
2017 haben die BWB 204,6 Mio. Kubikmeter Trinkwasser verkauft und 261,7 Mio. Kubikmeter Abwasser gereinigt. Der Ausbau und die Erweiterung des Klärwerks Waßmannsdorf bildet seit April 2017 das größte laufende Investitionsvorhaben.
Bis 2027 sollen alle Klärwerke mit der 4. Reinigungsstufe ausgerüstet werden, die insbesondere Phosphor besser entfernt. Damit wird ein wesentlicher Beitrag für die Umsetzung der WRRL im Berliner und Potsdamer Havelgebiet geleistet.
Die Berliner Wasserbetriebe forschen für eine nachhaltige Entwicklung intensiv mit Partnern aus verschiedenen Bereichen zusammen und wollen die Wasserwirtschaft in Berlin innovativ gestalten. Neben dem Themengebiet Wasser wird auch eine weitreichendere klimaschonende Entwicklung Berlins gefördert beispielsweise mit dem Ausbau von erneuerbaren Energie. Wie die Nachhaltigkeitsstrategie täglich umgesetzt wird, welche Ziele gesteckt wurden und welche Leistungen bis zu diesem Zeitpunkt erreicht werden konnte, erfahren sie im Nachhaltigkeitsbericht 2018 der Berliner Wasserbetriebe "Eine Welle Voraus".
Hier geht es zur PDF-Ausgabe: http://www.bwb.de/de/assets/downloads/2018-11_nachhaltigkeitsbericht-bwb.pdf

Höhlentiere in den Alpen und wie sie im Dunklen leben – ein Lebensraum untertage

Höhlen sind ein spezieller und hochsensibler Lebensraum, welcher geschützt werden muss. Allerdings sind die Kenntnisse rund um die Höhlenfauna noch lückenhaft.
Mit dem Projekt "Leben im Dunkel" zur Biodiversität unterirdischer Lebensräume im Rahmen des Ökoplans Alpen 2020, ist ein Versuch unternommen worden, dieses zu ändern. Es wurde vom Referat für Biospeläologie im Verband der deutschen Höhlen- und Karstforscher e.V. im Auftrag des Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz durchgeführt.
Projektziel war es, unterirdischen Lebensraum der bayerischen Alpen zu erforschen und zu doku-mentieren und ein nachhaltiges Bewusstsein für diesen schützenwerten Lebensraum zu schaffen. Das Vorkommen oder das Fehlen speziell angepasster Arten kann ein Indiz für Klimaveränderungen sein. Mit dem Vorhaben wurde ein wichtiger Schritt zur biospeläologischen Erforschung der Höhlen in den Nördlichen Kalkalpen gesetzt. Nachlesen kann man das Projekt in Heft 37 "Leben im Dunkel – Höhlentiere in den Alpen" herausgegeben vom Verband der deutschen Höhlen- Und Karstforschung e.V. München. Mehr Information findet man unter: http://www.vdhk.de/

Landwirtschaft & Gewässerschutz – Optionen am Übergang von Fluss und Land.

2. Ryck Tag am 28. November 2018 im Rathaus Greifswald

Flüsse sind Orte der Erholung und Lebensadern in der Landschaft. Aber nicht, wenn sie mit Nährstoffen belastet sind, wie derzeit der Ryck bei Greifswald. Seit Jahren ist es schwierig, politische Ziele für den Gewässerschutz, wie bspw. einen reduzierten Nährstoff-Eintrag, umzusetzen. Das betrifft bei Greifswald den Ryck und den Greifswalder Bodden.
Dabei gibt es bereits vielversprechende Lösungen wie die Wiedervernässung entwässerter Moore und die Umstellung auf eine nachhaltige Nutzung (z.B. Paludikultur = Bewirtschaftung nasser Moore). Dies könnte Nährstoffprobleme lindern, weitere Treibhausgasemissionen verhindern und Biomasse von Moorböden liefern, die sich als Baustoffe oder für andere Nutzungen verwerten lassen.
Landnutzer und -eigentümer, Verwaltung, Wissenschaftler und interessierte Bürger sind eingeladen, gemeinsam zu überlegen, was in und um Greifswald für bessere Gewässer getan werden kann:
Welches Potential für Wiedervernässung ist am Ryck vorhanden? Welche Hindernisse stehen der nachhaltigen Nutzung der Ryck-Niederung entgegen? Wie kann eine Umsetzung von Paludikultur auf Moorflächen am Ryck gefördert werden?

Programm: http://www.wrrl-info.de/site.php4?navione=angebote&navitwo=seminare&content=seminar58
Die Veranstaltung ist kostenfrei, aber Anmeldungen erbeten per E-Mail an wasser@grueneliga.de.

Wenn Sie hier nicht fündig werden, schauen Sie doch in unser ARCHIV. Dort finden Sie ältere Meldungen dieser Seite.

<<

Termine

Kurz- bis mittelfristig anstehende WRRL-Fristen sind blau gekennzeichnet.
WRRL-Termine der GRÜNEN LIGA sind grün markiert.
Längerfristige Termine.

31. Oktober 2. November 2019 Hong Kong, China

2018 - 2028

UN-Wasserdekade
 

17. Mai 2018 - 17. März 2019
Alpines Museum
München
 

Sonderausstellung zu Alpenflüssen: "gerade wild. Alpenflüsse"
Infos und virtuelle Tour.
 

Mittwoch 5. Dezember 2018
17:00 – 18:30 Uhr
Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF)
Genscherallee 3, Bonn
 

Book presentation: Water, Climate Change and the Boomerang Effect. Unintentional Consequences for Resource Insecurity
Risk and Uncertainty lecture/book presentation with Professor Larry Swatuk, School of Environment, Enterprise and Development (SEED), in the Faculty of Environment, University of Waterloo.
Info: https://www.zef.de/media-center/events.html.
 

5.-6. Dezember 2018
Mi. 13:00 - Do. 13:00 Uhr
Bundesanstalt für Gewässerkunde
Am Mainzer Tor 1, Koblenz
 

Workshop "Großräumiges Hochwassermonitoring - Möglichkeiten, Grenzen, Chancen der Fernerkundung"
Copernicus-Programm, großräumige Fernerkundung: Einsatzpotentiale und -szenarien. Kostenfrei. Infos.
 

7. – 8. Dezember 2018
Fr: 10:30 – 18:00
Sa: 9:30 – 16:30
Berlin
 

Grundlagenseminar: Nachhaltige Wasserversorgung in der Entwicklungszusammenarbeit
Das zweitägige Seminar gibt einen Überblick vorhandener und lokal angepasster Technologien zur Wasseraufbereitung und Entnahme bis hin zur Sicherstellung sauberen Wassers zum Zeitpunkt der Nutzung.
Info: https://www.dropbox.com/s/4u5ekt4hlwz1vvo/wasser_ankuendigung_181022_mf.pdf?dl=0
Anmeldung: https://us4.list-manage.com/subscribe?u=bc3ae3e573afc6e78bf46bfd1&id=a6d3879f9e
 

Montag, 10. Dezember 2018
16:30 – 19:30 Uhr
Gretchen,
Obentrautstraße 19-21,
10963 Berlin-Kreuzberg
 

ALLES IM FLUSS-Café: No Plastics
Was kann jeder Einzelne, was können wir als Gesellschaft gemeinsam tun, um Verpackungs- bzw. Plastikmüll zu reduzieren, zu vermeiden?
Kostenlos. Anmeldung erwünscht: info@wir-berlin.org.
 

Mittwoch, 12. Dezember 2018
9:30 – 13:00 Uhr
Merkur-Zimmer der Handelskammer Hamburg,
Adolphsplatz 1,
Hamburg
 

Die WRRL als Kerninstrument der EU-Wasserpolitik – Herausforderungen und Perspektiven für Wirtschaft und Kommunen
Experten aus Wirtschaft und Politik diskutieren über die WRRL und die daraus resultierenden Herausforderungen insbesondere auf die norddeutsche Wirtschaft.
Anmeldung bis zum 5. Dezember: https://www.ihk-nord.de/produktmarken/startseite/formular-anmeldung/4249596#page
 

Donnerstag, 13. Dezember 2018
10:00 – 16:30 Uhr
NH Hotel Dresden,
Hansastr. 43,
Dresden
 

Aktuelle Fragen des Hochwasserschutzes – unter besonderer Berücksichtigung des Hochwasserschutzgesetzes ll
Das Seminar beschäftigt sich vor allem mit den Anforderungen des Hochwasserschutzes an die Bauleitplanung und an Einzelbauvorhaben.
Kosten: 385 €
Infos hier
 

14. – 15. Dezember 2018
Fr: 10:30 – 18:00
Sa: 9:30 – 16:30
Berlin
 

Grundlagenseminar: Nachhaltige Sanitärversorgung im urbanen Raum
Dieses Seminar beschäftigt sich mit dem durch rasante Urbanisierung herbeigeführten steigenden Wasserbedarf und gibt einen Überblick über die Herausforderungen und Potentiale von Sanitärversorgung im urbanen Kontext.
Info: https://www.dropbox.com/s/1787dkibwj3h6z1/UrbanSan_Ank%C3%BCndigung_181022_mf.pdf?dl=0
Anmeldung: https://us4.list-manage.com/subscribe?u=bc3ae3e573afc6e78bf46bfd1&id=a6d3879f9e
 

11. – 12 Januar 2019
Fr: 10:30 – 18:00
Sa: 9:30 – 16:30
Malteser International, Grüner Weg 14,
50825 Köln
 

Grundlagenseminar: Nachhaltige Sanitärversorgung in der Entwicklungszusammenarbeit
Das Seminar beschäftigt sich mit Herausforderungen und Potentialen von nachhaltiger Sanitärversorgung in der Entwicklungszusammenarbeit.
Info: https://www.dropbox.com/s/9ijya6tmkco8647/san_ankuendigung_181022_mf.pdf?dl=0
Anmeldung: https://us4.list-manage.com/subscribe?u=bc3ae3e573afc6e78bf46bfd1&id=a6d3879f9e
 

Dienstag, 15. Januar 2019
10:00 – 18:00 Uhr
dbb forum Berlin
Friedrichstraße 169 Berlin
 


BMU-Agrarkongress 2019 – schützen.nutzen.leben – Gemeinsam für mehr Vielfalt

Die Verhandlungen in Europa zur zukünftigen gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) schreiten voran und die Bürger/innen erwarten strengere Naturschutzziele. Mit dem Schwerpunkt biologische Vielfalt werden Vertreter aus verschiedenen Bereichen miteinander diskutieren.
Info: agrarkongress.2019@bmu-registrierung.de
 

Donnerstag, 17. Januar 2019
18:00 Uhr
Alpines Museum
München
Praterinsel 5
 

Fische der Alpenflüsse - Expertengespräch in der Ausstellung
Die Fische in unseren Alpenflüssen sind ein Zeichen dafür, ob der Lebensraum Fluss noch intakt ist. Diskussion über den IST-Zustand und die Zukunft. Kartenvorverkauf, Kosten: 7 Euro / 5 Euro.
 

23. - 24. Januar 2019
Brussels, Belgium
 

Conference: Energy storage addressing CO2 emission levels
Key topics include the storage of energy guiding the convergence of the energy storage sector as well as needed policy and regulatory changes.
 

Samstag, 23. Februar 2019
15:00 Uhr
Alpines Museum
München
Praterinsel 5
 

Alpenflüsse - Natur und Kultur
Führung durch die Sonderausstellung "gerade wild. Alpenflüsse". Kosten: 7 Euro / 5 Euro (inkl. Museumseintritt). Infos.
 

11.-15. März 2019
Nairobi, Kenia
 

Fourth session of the UN Environment Assembly
Theme: "Innovative Solutions for Environmental Challenges and Sustainable Consumption and Production".In Preparation to the Assembly you can participate at the Regional pan-European Major Groups and Stakeholder Consultation (RCM) in Tallinn, Estonia, on 3-4 September 2018. Registration until 13 August 2018. Infos.
 

Mittwoch, 20. März 2019
9:30 - 16:30 Uhr
VKU Forum, Berlin-Mitte
 

Dialogforum 2019 "Unternehmen Biologische Vielfalt 2020"(UBi 2020)
Programm und Anmeldung gg Ende des Jahres 2018. Weitere Informationen finden Sie hier.
 

26. - 28. März 2019
Messegelände Berlin

WASSER BERLIN INTERNATIONAL
Ausstellern und Fachbesuchern stehen die Türen an allen drei Tagen von 09:00 bis 18:00 Uhr offen.
 

7. -9. Mai 2019
Valencia, Spain
 

15. Living Lakes Conference
Conference Topics: Partnership of Businesses and NGOs for Lakes and Wetlands Restoration and Management; Water Eco-Systems, Climate Change, Field Trips.
Infos: https://www.globalnature.org/
 

10. -14. Juni 2019
Edinburg, United Kingdom
 

16. IWA Edge Conference on Water and Wastewater Technologies
Infos: http://iwa-let.org

23. -27. Juni 2019
Toronto, Kanada
 

9. International Young Water Professionals Conference
Infos
 

24. -26. Juni 2019
Hotel Deutscher Hof,
Südallee 25, Trier
 

10. Trier Summer School
Weiterbildungsveranstaltung zum Thema Wasserwirtschaftsrecht.
Verbindliche Anmeldung bis zum 20. Mai 2019 unter: wasserrecht@uni-trier.de
 

31.Oktober -
2. November 2019
Hong Kong, China
 

8. IWA –Aspire Conference and Exhibition
Infos unter: http://iwa-let.org/
 

<<

Netzwerk UNSER Wasser / DNR-Gesprächskreis Wasser / FUE - AK Wasser / Havelbündnis:

Michael Bender,
GRÜNE LIGA e.V., Bundeskontaktstelle Wasser,
Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin
Tel.: 030.40 39 35 30, Fax: 030.204 44 68
E-Mail: wasser@grueneliga.de
Internet: http://www.grueneliga.de/

Diese Seite als Druckversion anzeigen

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an webmaster@wrrl-info.de.