News und Termine

News
Termine
Archiv

Aktuelle News

Alles im Fluss – Berliner Mitmach-Initiative gegen die Vermüllung unserer Gewässer

Erholung suchende Menschen, Wassersportler, Berlinbesucher und die – zum großen Teil touristische Schifffahrt – nutzen ausgiebig Berlins vielfältige und einzigartige Wasserlandschaft. Nicht selten hinterlassen sie dabei vor allem in den Sommermonaten ihre Abfälle. Auf Wiesen und Uferstreifen bleiben beispielsweise Picknick-Reste liegen, türmt sich Verpackungsmüll neben überfüllten Mülleimern. Letztlich gelangt ein erheblicher Teil davon auch in unsere Gewässer und endet in den Weltmeeren mit gravierenden Folgen für unsere heimische sowie die globale Flora und Fauna. Alles im Fluss möchte zusammen mit Protagonisten und weiteren Engagierten der Stadt die Wichtigkeit des Themas verdeutlichen und für den Schutz und die Sauberkeit der Berliner Gewässer und Ufer aktiv werden. Initiatoren sind die Vereine wirBERLIN und Flussbad. Die GRÜNE LIGA unterstützt die Initiative. Weitere Infos zu Alles im Fluss gibt es auch auf der Samstag-Nachmittags-Session des Flussfilmfests Berlin 2018.

Das Flussbad Berlin zum Fließen bringen

Mit der überwältigenden Mehrheit von 136 der 160 Stimmen des Berliner Abgeordnetenhauses wurde das Flussbad "zum Fließen" gebracht. Der auf fraktionsübergreifenden Antrag gefasste Beschluss erteilt der Berliner Verwaltung den politischen Auftrag, das Projekt Flussbad Berlin bei der Realisierung zu unterstützen und die Voraussetzungen für die erforderlichen Genehmigungen zu schaffen. In der Plenar-Debatte zum Beschluss wurden zudem wichtige Einzelaspekte genannt: die Etablierung eines eigenen Arbeitsgremiums für die Realisierung, die mögliche Einrichtung eines Haushaltstitels für das Projekt für 2019 in Höhe von 250.000 Euro, die Errichtung einer Flussbad-Akademie für Kinder und Jugendliche sowie die Aussage, dass der Verein als bürgerschaftliche Initiative die federführende Kraft bei der Weiterentwicklung des Projekts bleiben soll.

Europapremiere auf dem Flussfilmfest Berlin 2018


Szene aus A River Changes Course

Der letzte Tag des Flussfilmfests beginnt mit einer Europapremiere. Am Sonntagvormittag, dem 21. Januar um 11:00 Uhr, präsentieren wir SURYAGANA, einen Film von Valli Bindana über die Auswirkungen von Staudämmen, Wasserkraft und Kohlebergbau auf den Ganges und seine Zuflüsse im indischen Himalaya. Im Anschluss laden wir zum Floßfilmfest für die ganze Familie ein. Es erwarten Sie Kurzfilme zur Floßkultur auf der Spree in Berlin und rasante Fahrten durch die Schluchten der wilden Tara.
Der Sonntagabend beleuchtet unter dem Titel RENEWABLE ODER RAUBBAU? WASSERKRAFT- und STAUDAMMKONFLIKTE WELTWEIT in Kooperation mit der Initiative GegenStrömung die oft katastrophalen Auswirkungen von Staudämmen auf Mensch und Natur. WATER TO DUST zeigt, wie der Lake Turkana in Kenia durch Äthiopiens Gilgel-Gibe-Staudämme an seinem Zufluss in seiner Existenz bedroht wird. Diskutiert wird auch die dramatische Entwicklung in Amazonien.
Den Abschluss bildet A River Changes Course von Kalyanee Mam, einfühlsames Portrait dreier Familien. Der globale Wandel trifft sie hart und lässt sie in eine ungewisse Zukunft schauen.
Weitere Informationen zum Flussfilmfest Berlin 2018.

Lebendige Flüsse für Europa – Programm des Flussfilmfests Berlin 2018


Bild des Elwha River

An zentraler Stelle im Programm des Flussfilmfests Berlin geht es in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB Berlin) am Samstag, dem 20. Januar ab 19:00 Uhr um Missionen für die europäische Umwelt- und Wasserpolitik: Ökologische Ziele, Nutzungskonflikte und politischen Handlungsbedarf. Werden die geltenden hohen Standards abgesenkt, wenn die Wasserrahmenrichtlinie und andere Umweltgesetze nun einem Review unterzogen werden? Wird die supventionierte Unvernunft in der Agrarpolitik fortgesetzt? Die Koalition Living Rivers Europe setzt sich dafür ein, dass der Schutz unserer Gewässer endlich zur Verpflichtung wird: Bei den Agrarsubventionen, der Energiepolitik und der Binnenschifffahrt. Im Filmprogramm u.a. DIE ISAR – DER LETZTE WILDFLUSS, SCIENTISTS FOR VJOSA, THE ELWHA UNDAMMED – WHAT`S A RIVER FOR? und DIE THURAUEN IM WANDEL.
Zuvor liest am Samstagnachmittag die Autorin Jessica J. Lee aus ihrem Buch, Tagebuch einer Schwimmerin: "Mein Jahr im Wasser". Neben dem spannenden Programm zum Thema Plastikmüll und Mikroschadstoffe zeigen wir gemeinsam mit Wissenschaftler_innen und Umweltaktivist_innen Möglichkeiten auf, sich für den Gewässerschutz zu engagieren. Weitere Informationen zum Flussfilmfest Berlin 2018.

Wenn Sie hier nicht fündig werden, schauen Sie doch in unser ARCHIV. Dort finden Sie ältere Meldungen dieser Seite.

<<

Termine

Kurz- bis mittelfristig anstehende WRRL-Fristen sind blau gekennzeichnet.
WRRL-Termine der GRÜNEN LIGA sind grün markiert.
Längerfristige Termine.

2018 - 2028

UN-Wasserdekade
 

5. Januar 2018
Fr. 18:00 Uhr
Kino delphi LUX
Kantstraße 10
10623 Berlin
 

Filmabend – "Und dann der Regen", von Iciar
(2010/Mexiko, Spanien, Frankreich/110 min (OmU)
In der gemeinsamen Filmreihe #2030 der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung und entwicklungspolitische Projekte des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf in Kooperation mit dem delphi LUX und der Landeszentrale für politische Bildung wird jeden ersten Freitag im Monat ein Film zum Thema "Nachhaltigkeit leben" gezeigt. Thema im Januar: Wasserprivatisierung ist weltweit ein hochaktuelles Thema, Zugang zu saube-rem Trinkwasser für viele Menschen ein scheinbar unerreichbares Ziel. Mit geladenen Gesprächspartnern und Publikum werden wir diskutieren. Tickets sind online unter york.de und an der Kinokasse erhältlich."
 

11. Januar 2018
Do. 15:00 - Do. 18:00 Uhr
NRW-Akademie der Wissenschaften und der Künste
Palmenstraße 16
40217 Düsseldorf
 

LebenswertWasser – Wie verbindet Wasser NRW und die Welt?
Wassersicherheit, WRRL für Entwicklungsländer? Wasserverschmutzung in China, Baumwoll-Wasserfußabdruck, Lebensqualität. Kostenlos. unter Beteili-gung von NRW-Wissenschafts¬ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen Info und Anmeldung
 

15. - 16. Januar 2018
Akademiehotel Karlsruhe
 

Symposium Umweltrisiken in der Wasserforschung – Inter- und transdisziplinäre Bewertungen und Perspektiven
Veranstalter: KIT Geschäftsstelle des Netzwerks Wasserforschung Ba-Wü.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos (inkl. Übernachtung und Verpflegung im AkademieHotel). Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 15.12.2017 per E-Mail an: info@wassernetzwerk-bw.de
 

19. - 21. Januar 2018
Kino Moviemento, Berlin
Kottbusser Damm 22
10967 Kreuzberg
 

Flussfilmfest Berlin
Das dreitägige Filmfest der GRÜNEN LIGA e.V. präsentiert über 40 Filme aus aller Welt und bietet in Diskussionsrunden Gelegenheit zum Austausch mit Filmemachern, Wissenschaftlern und Umweltaktivisten.
 

24. - 25. Januar 2018
Mi. 10:00 - Do. 15:15 Uhr
Hotel Esperanto in Fulda
Esperantoplatz 13
36037 Fulda
 

GrundstücksentwässerungsTage
Regelwerk und Normung, DWA-Merkblätter, Hausanschlüsse, private Anlagen, Dichtheitsprüftechniken, Drainagen, Politische Entwicklungen, Unternehmen, Fachbetriebe, Verpflichtung der Grundstückseigentümer. schadhafte Leitungen: austretendes Abwasser + eindringendes Fremdwasser. Die Teilnahme kostet 710 Euro, DWA-Mitglieder zahlen 590 Euro Kontakt: Himani Karjala, Telefon: 02242 872-244, E-Mail: karjala@dwa.de
 

12. - 15. February 2018
Heidelberg University, Heidelberg
 

SnowHydro – International Conference on Snow Hydrology
The purpose of the SnowHydro conference is to present recent research findings in all areas of snow hydrology, to facilitate scientific discussions and to provide opportunities for collaboration and cooperation.
 

3. Februar 2018
Essen
Esperantoplatz 13
36037 Fulda
 

Frühjahrsseminar "Platz schaffen"
Mit der Veranstaltung wollen wir zusammen mit Ihnen und weiteren Gästen konstruktive Impulse setzen, um mehr Raum für die Gewässer zu gewinnen.
Kontakt und weitere Informationen per Mail.
 

6. Februar 2018
Di. 9:30 - 16:00 Uhr
DBU Zentrum für Umweltkom-munikation
An der Bornau 23
49090 Osnabrück
 

Ökosystemleistung und die EU-Wasserrahmenrichtlinie
Im Rahmen der Veranstaltung wird der aktuelle Stand der Arbeiten und Erkenntnisse im Bereich des Gewässerschutzes zum Themenkomplex ÖSL und WRRL aufzeigen und diskutieren. River Ecosystem Service Index, Fließgewässerrenaturierung Nebel, Mittelge-birgsgewässer, Emscherumbau, Ems 21, thermischer Stress, Grundwasser-ökosysteme, Integratives Untergrundmanagement. Zielgruppe dieser Veranstaltung sind Vertreter aus Wissenschaft,Praxis und Verwaltung. Teilnahmegebühr: 120,00 Euro. Anmeldung per Mail.
 

09. - 11. Februar 2018
Fr. 15:30 - So. 12:30Uhr
Evangelische Akademie Loccum
Münchehäger Str. 6
31547 Rehburg-Loccum
 

Die Gemeinsame Agrarpolitik im künftigen Europa: Was und wie viel gemeinsam?
Reform der GAP, neues Umsetzungsmodell, globale Dimension, Umwelt-schutz, Klima, Einkommensstabilisierung, Bundesländer. Loccumer Landwirtschaftstagung 2018. Teilnahmegebühr: 165 Euro. Tagungsleiter: Joachim Lange, Telefon: (05766) 81241 E-Mail: Joachim.Lange@evlka.de / Cornelia.Mueller@evlka.de
 

17. - 18. Februar 2018
Kulturzentrum Gasteig, München
Rosenheimer Straße 5
81667 München
 

Flussfilmfest München
Gemeinsam mit der Stiftung Living Rivers, Patagonia und dem WWF Deutschland veranstaltet die GRÜNE LIGA e.V. zum zweiten Mal das Flussfilmfest in München. Das Filmfest bietet Filme aus aller Welt, Diskussionsrunden, Gelegenheit zum Austausch mit Filmemachern, Wissenschaftlern und Umweltaktivisten.
 

26. Februar 2018
Mo. 12:30 - 18:30 Uhr
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Konferenzzentrum
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
 

Kommunale Überflutungsvorsorge – Planer im Dialog
Gemeinschaftsaufgabe Kommunale Überflutungsvorsorge, Handlungsempfehlungen, Planung, Recht, Finanzen, Umsetzung, Betrieb und Unterhaltung. Fachtagung. Keine Gebühren.
 

27. - 28. Februar 2018
Di. 10:00 - Mi. 16:30 Uhr
Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Konferenzzentrum
Neuenfelder Straße 19
21109 Hamburg
 

Mit Starkregen umgehen
Integrierte Überflutungsvorsorge und Risikomanagement in Kommunen. Wassersensible Stadtentwicklung in Essen und Dortmund, Köln, Bremen, Münster den Niederlanden und Dänemark. Rechtssicherheit, Klima, Exkursion Ham-burg. Teilnahmegebühr: 495 Euro (Teilnahmegebühr für NGOs 385 Euro).
Sylvia Koenig, Tel.: (030) 39001-258, fortbildung@difu.de Anmeldung

7. März 2018
Mi.12:00 - 16:00 Uhr
Caroline-Michaelis-Str. 1
Raum Christian Berg 0.K.06
10115 Berlin
 

Vorkonferenz in Deutschland: Alternatives Weltwasserforum 2018
Vom 17. bis 22. März 2018 veranstalten NGOs in Brasilia/Brasilien das inter-nationale Alternative Weltwasserforum FAMA 2018 (Fórum Alternativo Mundial da Água). Mit einer eigenen Vorkonferenz in Deutschland möchten wir einen Blick auf die für uns wichtigen Wasserthemen werfen. Info auf Brot für die Welt.
 

14. März 2018
Flüsse weltweit
 

Internationaler Staudamm-Aktionstag / International Day of Action for Rivers 2018
 

17. - 22. März 2018
Brasilien
Brasilien
 

Internationales, alternatives Weltwasserforum FAMA 2018 (Fórum Alter-nativo Mundial da Água)
Das Alternative Weltwasserforum versteht sich als eine Gegenbewegung zum Weltwasserforum 2018 des Weltwasserrats, das von internationalen Organisationen, Finanzinstitutionen und Privatwirtschaft ebenfalls in Brasilia stattfindet.
 

22. März 2018
Weltweit
 

Weltwassertag "Natur für Wasser"
Ab 22.03.2018 verfügbar auf www.unwater.org: UN-World-Water-Development-Report "Nature-Based Solutions for Water"
 

18. - 23. März 2018
Convention Center Ulysses
Brasilien
 

World Water Forum 2018
 

27. - 29. March 2018
Inter Expo Center – Sofia
Bulgaria
 

WATER SOFIA
The only B2B exhibition for Water and Water Management B2B in Bulgaria. It is a platform for meeting international and domestic players involved in major structural projects in Bulgaria and it is providing services to professionals in search of information, solutions and technologies in the water sector of the country. Organized by Inter Expo Center (IEC) and Bulgarian Water Associa-tion (BWA)
 

10. April 2018
Di. 13:30-16:30 Uhr
Kongress am Park
Raum Mercedes
Gögginger Straße 10
86159 Augsburg
 

Öffentliche Wasserwirtschaft – Im Spannungsfeld zwischen Ökonomisierung und Gemeinwohl?
Die Menschheit hat mit der Ressource Süßwasser als Basis der Trinkwasserversorgung bereits heute in vielen Regionen der Welt ein Knappheitsproblem und erst recht mit qualitativ hochwertigem Trink-wasser. Anmeldung hier oder per E-Mail an Frau Kutzsch.
 

11. - 12. April 2018
Trier
 

Trierer Wasserwirtschaftsrechtstag
Thema "Das Wasserrecht im demografischen Wandel", Diskussionen u. Vorträge zu künftigen Veränderungen aus Sicht von Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Gewässernutzung und Gewässerschutz
 

Samstag, 21. April 2018
 

The World Fish Migration Day
The World Fish Migration Day (WFMD) is a one day global-local event to create awareness on the importance of open rivers and migratory fish.
 

26. April 2018
auf dem Tegeler See
Greenwichpromenade
13507 Berlin
 

Bildungswassertagung "BerlinimFluss2018"
Treffen des gewässerpädagogichen Netzwerks. Die Tagung findet auf dem Nachbar-schiff des Jugendforschungsschiffs statt.
 

14. - 18. Mai 2018
Messe München
 

IFAT München
 

15. - 18. May 2018
Munich
 

Call for Abstracts: 6th EWA/JSWA/WEF Joint Conference: Resilience of the Water Sector
Deadline for submission of abstracts: 25 September 2017
 

27. - 31. May 2018
Nanjing – China
 

The 15th IWA Leading Edge Conference on Water and Wastewater Technologies 2018
 

12. - 13. Juni 2018
Bundesanstalt für Gewässerkunde
Am Mainzer Tor 1
56068 Koblenz
 

Kolloquium "Großräumige Abflussmodellierung für Bundeswasserstraßen – 50 Jahre hydraulische Modellierung in der BfG"
Kosten: 40 Euro. Veranstaltet von der Bundesanstalt für Gewässerkunde.
 

13. - 14. Juni 2018
STATION Berlin
Luckenwalder Str. 4-6
Berlin
 

BDEW-Kongress 2018
 

8. - 12. Juli 2018
Sands Expo and Convention Centre
Marina Bay Sands
Singapore 018956

Singapore International Water Week Water Convention 2018 – Call for Papers
Call for papers under the following domains: Delivering Water from Source to Tap, Effective and Efficient Wastewater Value Management, Water for Liveability and Resilience, Water Quality and Health
 

16. - 21. September 2018
Tokyo, Japan
 

World Water Congress & Exhibition 2018 – CALL FOR PAPERS
Ends on 1st October 2017. IWA is inviting the water community to submit proposal for sessions (scientific sessions, interactive workshops, training events, regional fora).
 

24. - 25. September 2018
Golden Tulip Hotel Berlin
 

17. Wasserwirtschaftliche Jahrestagung
 

25. - 29. September 2018
Christian-Albrechts-Universität, Kiel
 

34. Deutscher Naturschutztag 2018 + Call for papers
Motto "Klarer Kurs Naturschutz": Themen des Meeres- und Küstenschutzes so wie viele andere aktuelle Probleme des Naturschutzes
 

18. - 19. Oktober 2018
Prag
 

Magdeburger Gewässerschutzseminar 2018: "Niedrigwasser und Ansprüche an Wassernutzungen im Einzugsgebiet der Elbe"
Anmeldung von Vorträgen und Postern bis 12.01.2018, Ihr Kurzabstract (max. 2.000 Zeichen) in englischer Sprache per E-Mail an mgs2018@pvl.cz.
 

28. - 30. November 2018
Brussels
 

G-STIC 2018
CONNECTING TECHNOLOGICAL INNOVATION TO DECISION MAKING FOR SUSTAINABILITY
 

26. - 28. März 2019
Messegelände Berlin

WASSER BERLIN INTERNATIONAL
Ausstellern und Fachbesuchern stehen die Türen an allen drei Tagen von 09:00 bis 18:00 Uhr offen.
 

<<

Netzwerk UNSER Wasser / DNR-Gesprächskreis Wasser / FUE - AK Wasser / Havelbündnis:

Michael Bender,
GRÜNE LIGA e.V., Bundeskontaktstelle Wasser,
Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin
Tel.: 030.40 39 35 30, Fax: 030.204 44 68
E-Mail: wasser@grueneliga.de
Internet: http://www.grueneliga.de/

Diese Seite als Druckversion anzeigen

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an webmaster@wrrl-info.de.