News und Termine

News
Termine
Archiv

Aktuelle News

Vorankündigung: GRÜNE LIGA Seminar Schadstoffe und Wasserrahmenrichtlinie

Die UBA-Position zur Abwasserwiederverwendung wird auf dem GRÜNE-LIGA-Seminar "Schadstoffe und Wasserrahmenrichtlinie" am 12. Oktober 2017 in Berlin von Manuela Helmecke erörtert, die PAN-Position zu den Tierarzneimitteln stellt Susan Haffmans dar. Nikolaus Geiler (BBU AK Wasser) aus Freiburg i.Br. wird auf die nicht in der Wasserrahmenrichtlinie geregelten Stoffe und das das Emissionsprinzip eingehen; Dr. René Schwartz von der Umweltbehörde Hamburg einen Vortrag zum Thema "Schadstoffbelastung der Elbe – Zurück in die Zukunft?" halten, in dem er über die Ursachen und Folgen der partikulären Flussbelastung referiert. Paul Kröfges und Hans-Joachim Grommelt vom BUND haben einen Beitrag zum Themenfeld Arzneimittel und zur Abwasseraufbereitung/4.Reinigungsstufe zugesagt. Susanne Smolka von PAN Germany führt den Themenkreis Pestizide, Antifouling (Bootsanstriche/Fassaden) ein. Weitere Vorträge / Statements sind angefragt.
Näheres bald unter Unsere Angebote -> Seminare, Anmeldung per E-Mail.

Gewässerschutz in NRW

Starkregenkonzept, Kesselbach und Kößling-See – darüber berichtet das Wassernetz aus NRW auf seiner Webseite.

BDEW und UBA kritisieren verbindliche EU-Regelungen zur Abwasserwiederverwendung

Die Europäische Kommission kündigte im Arbeitsprogramm für das Jahr 2017 (COM (2016) 710) und in der Arbeitsunterlage COM (2015) 614: "Closing the loop – An EU action plan for the circular economy" an, einen Legislativvorschlag für Maßnahmen zur Abwasserwiederverwendung vorzulegen. Ziel soll sein, einheitliche rechtliche und technische Mindeststandards für Abwasserwiederverwendung für die landwirtschaftliche Bewässerung und die Grundwasseranreicherung in der Europäischen Union festzulegen. Bei der Wiederverwendung von Abwasser können jedoch unter Umständen massiv Schadstoffe (Arzneimittel, Mikroplastikpartikel, Schwermetalle usw.) in Grundwässer und Böden eingetragen werden, die eine nachhaltige Nutzung der Ressourcen für künftige Generationen erschweren.
Grundsätzlich stehen sowohl das UBA als auch der BDEW einer europaweiten Regelung der Wasserwiederverwendung kritisch gegenüber und lehnen eine Regelung per Verordnung ab, da eine Verordnung die Entscheidungsmöglichkeit der Mitgliedstaaten massiv beschränken würde. Als Regelungsinstrument schlägt das UBA eine unverbindliche Leitlinie (Guidance) vor, die die bestehenden EU-Regelungen ergänzt, dem Vorsorgeprinzip Folge leistet und ein harmonisiertes Risikomanagementsystem etabliert. Der BDEW würde eine Richtlinie kzeptieren und mahnt die Kohärenz insbesondere zu den Zielen und der Umsetzung der WRRL, der Trinkwasserrichtlinie, der Kommunalabwasserrichtlinie und der EU-Richtlinie Prioritäre Stoffe an.
Näheres zur UBA-Position finden Sie über diesen Link.

Doppelförderung statt Nutzungsabgabe: Wasserkraftlobby im Ländle feiert Erfolg für Kleinanlagen

Das Förderprogramm des baden-württembergischen Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft zur technischen und ökologischen Modernisierung der kleinen Wasserkraft musste 2014 eingestellt werden, da die EU-Kommission in der Investitionsförderung und dem EEG eine unzulässige Doppelförderung sah. Diese Doppelförderung wird nun in abgewandelter wieder aufgelegt.
Wenn damit gleichzeitig die Durchgängigkeit des Gewässers hergestellt werde, verbessern die Maßnahmen aber auch die Ökologie, erläutert Umweltminister Franz Untersteller am 10. August die Vorteile der Regelung. Diese an die Quadratur des Kreises erinnernde Wunschvorstellung hat sich jedoch allzu oft nicht erfüllt. Die reale Praxis der Wasserkraftförderung und oft unwirksamer "ökologischer Verbesserungen" nahm Nikolaus Geiler vom Regiowasser e.V. in Freiburg bzw. AK Wasser im BBU bereits im Jahr 2014 kritisch unter die Lupe. Titel seines Vortrags auf einem Seminar der GRÜNEN LIGA am 27. 6.2014 in Freiburg: Bisherige Erfahrungen mit der Wasserkraftförderung durch das EEG – "grüner Wasserkraftstrom" oder "ungerechtfertigte Bereicherung?" (Zusammenfassung als PDF).
Die GRÜNE LIGA lehnt die Förderung der kleinen Wasserkraft durch das EEG oder aus öffentlichen Mitteln grundsätzlich ab: "Die gravierenden Veränderungen der Flussökosysteme und der Verlust an Biodiversität stehen in keinem Verhältnis zu dem geringen Beitrag, den Wasserkraftanlagen bis 1 MW insgesamt zu Energieerzeugung und Klimaschutz leisten" (Beschluss des Bundessprecherrats vom 8. Mai 2009).
Statt eine Doppelförderung zu erhalten, hätte Baden-Württemberg jedoch gemäß Artikel 9 WRRL die Abgabe für die Gewässernutzung durch die Wasser-Kraftwerksbetreiber (§ 99 WG-BaWü) längst auf Kleinwasserkraftwerke ausdehnen müssen. Die allermeisten Anlagen dieser wären dann unrentabel und würden stillgelegt - mit großem Gewinn für Bäche und Flusslandschaften - ohne dass der Klimaschutz signifikant beeinträchtigt würde. Denn die 1.700 Anlagen der kleinen Wasserkraft trugen 2014 insgesamt ganze 0,79 Prozent (!) zur Bruttostromerzeugung Baden-Württembergs bei.
Fazit der GRÜNE LIGA Bundeskontaktstelle Wasser: Während die Kraftwerksbetreiber zweifach öffentliche Gelder in Form von Landessubventionen und EEG-Umlage einstreichen können, entgehen dem Land Einnahmen aus einer fehlenden Wassernutzungsabgabe für Kleinwasserkraftwerke, und die herbeigeförderten Umweltschäden und Folgekosten trägt in bewährter Form die Allgemeinheit: Eine Win-lose-lose-lose-Situation zu Lasten der Gesellschaft.
Zur Pressemitteilung des baden-württembergischen Umweltministeriums vom 10. August 2017. Die "Fördergrundsätze kleine Wasserkraft - Anpassung 2017" und die Antragsunterlagen stehen hier zum Download bereit.

Wenn Sie hier nicht fündig werden, schauen Sie doch in unser ARCHIV. Dort finden Sie ältere Meldungen dieser Seite.

<<

Termine

Kurz- bis mittelfristig anstehende WRRL-Fristen sind blau gekennzeichnet.
WRRL-Termine der GRÜNEN LIGA sind grün markiert.
Längerfristige Termine.

2018 - 2028

UN-Wasserdekade
 

11./12. + 25./26. August 2017
19:30 Uhr bis ca. 24:00 Uhr
Start/Ziel: Riedel-Anleger Hansabrücke, Haus der Kulturen der Welt und Moltkebrücke
 

Aquarella Berlin
Schiffsballett auf der Spree mit Licht & Musik, Pyro-Musical und 4 h Schiffsfahrt. 69,50 EUR mit Buffet und Sektempfang. Tickethotline: 030 - 679 61 47 - 0.
www.aquarella-berlin.de & www.reederei-riedel.de
 

30. August 2017
19:00 Uhr
Raschplatzpavillon, 30161 Hannover
Lister Meile 4
 

Die Zukunft der Agrarpolitik nach der Bundestagswahl
Welche Maßnahmen muss die neue Bundesregierung für eine faire, umweltverträgliche und tiergerechte Landwirtschaft in Deutschland und Europa ergreifen? Diskussion von BUND e.V. und NABU e.V. mit Vertreter*innen der aktuell im Bundestag vertretenen Parteien.
Anmeldung bis 23.08.2017 bei Christiane Weber oder online.
 

31. August 2017
9:00 - 15:30 Uhr
City Conference Centre, 111 23 Stockholm,
Sweden
 

2017 STOCKHOLM WORLD WATER WEEK – Governance of Water and Waste: A Key to Sustainable Development?
This seminar addresses governance of water and waste with a particular emphasis on wastewater management and reuse.
Information.
 

1. September 2017
Fr. 18:00 - 22:00 Uhr
Wittenberg
 

9. Elbekirchentag
Internationales Filmfestival – Frei fließende Flüsse (if-hoch5)
 

2. September 2017
Sa. 10:30 - 20:00 Uhr
Wittenberg
 

9. Elbekirchentag
Markttreiben, Vortrag: "Was schenkt uns der Fluss?", Podiumsdiskussion, Gottesdienst, Lagerfeuer
 

2. September 2017
12:00 - 20:00 Uhr
Neue Jüdenstraße, 10179 Berlin
 

Wasserfest 2017
Das bunte Familienfest an der Spree veranstaltet von den Berliner Wasserbetrieben mit Musik, Spaß und Spiel. Infos.
 

2. September 2017
20:30 Uhr
Kulturhaus Insel Berlin, 12435 Berlin
Insel der Jugend, Alt-Treptow 6
 

Stadtlichter Filmnacht auf der Insel der Jugend
 

3. September 2017
So. 10:00 - 16:00 Uhr
Wittenberg
 

9. Elbekirchentag
Gottesdienst, Workshop: Flüsse verbinden – eine Aktion 2018
 

5. September 2017
9:30 - 12:30 Uhr
Hotel Albrechtshof, 10117 Berlin
Albrechtstr. 8
 

Medienworkshop zur Präsentation des Berichts "Deutschland und die globale Nachhaltigkeitsagenda 2017 – Großbaustelle Nachhaltigkeit"
Anmeldung online oder per Mail.
 

6. - 9. September 2017
Mi., 6.9., 11 Uhr: Leverkusen
Do./Fr., 7./8.9.: Drei Gleichen (bei Erfurt)
Sa., 9.9., 13 Uhr: Bahnhof Königs Wusterhausen (bei Berlin)
 

Wir haben es satt!-Aktionstour gegen Konzernmacht, Landraub und Tierfabriken
– "Bayer & Monsanto, bleibt uns vom Acker!" – Aktion für Saatgutvielfalt
– Diskussionen zu Landkonzentration in Deutschland sowie festliche Einweihung der "Allee gegen Landraub"
– "Wir haben Tierfabriken satt!"-Demonstration zum Wiesenhof-Schlachthof
 

7. - 8. September 2017
Ruhrverband, 45128 Essen
Kronprinzenstraße 37
 

Grüne Hauptstadt Europas: Konferenz "Baden in der Stadt"
Diskussion über Qualität der Badegewässer in Europa, Überblick über Anforderungen und Empfehlungen der europäischen Kommission bezüglich des Zustands der Badegewässer
 

7. - 8. September 2017
Istanbul Medeniyet University
 

International Congress on Underground Infrastructure, Water Management and Trenchless Technology
 

8. September 2017
13.00 Uhr - 16.00 Uhr
Haus der Bundespressekonferenz, 10117 Berlin
Schiffbauerdamm 40
 

Innovation in der Landwirtschaft – Wie soll die Landwirtschaft in Zukunft aussehen?
 

8. September 2017
17:00 Uhr
Flussbad Garten, Berlin an der ESMT,
Friedrichsgracht / Ecke Sperlingsgasse
 

Sommerfest des Flussbad Berlin e.V.
20 Jahre Flussbad und 5 Jahre Flussbad Berlin e.V.! Neben Speisen und Getränken erwarten Euch eine Reihe von MusikerInnen, die wir bereits aus der Geburtszeit des Flussbades im legendären Club "kunst+technik" kennen.
Anmeldung
 

8. September 2017
Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde, 18119 Rostock
Seestraße 15
 

Müll im Meer – Neue Handlungsfelder
Workshop zur Bearbeitung von Fragestellungen zu ausgewählten Konfliktpunkten, um eine Handreichung mit Handlungsmöglichkeiten für Kommunen und Touristiker zu erstellen.
Informationen.
 

11. - 12. September 2017
Golden Tulip Berlin - Hotel Hamburg, Berlin
Landgrafenstraße 4
 

16. Wasserwirtschaftliche Jahrestagung
Im Rahmen der 16. Wasserwirtschaftlichen Jahrestagung werden alle relevanten Fragen und zukünftigen Herausforderungen der Branche diskutiert.
 

12. September 2017
Di. 9:30 - 16:30 Uhr
Universität Duisburg-Essen (ZWU), Essen
 

3. DWA-KlimaTag
In Zusammenarbeit mit der FgHW. Motto: Folgen erkennen – dynamisch planen – jetzt umsetzen.
 

13. September 2017
Mi. 9:00 - 16:30 Uhr
Designhotel + Congress Centrum, Wienecke XI, Hannover
Hildesheimer Str. 380
 

3. Hannover-Fachtagung "Sichere Wasserversorgung – Immer und überall?"
Die Vernanstaltung wird die aktuelle Situation des Grundwasserschutzes in Norddeutschland vor dem Hintergrund der hoch gesteckten Zielsetzungen beschreiben. Infos und Anmeldung.
 

13. - 14. September 2017
Kaiser-Leopold-Saal, Innsbruck
Karl-Rahner-Platz 3
 

Flussdialog Inn
Themen: bestehende Strategien, Planungen und Aktivitäten in Anrainerstaaten des Inn, Schutz und Nutzung, Optionen für mehrheitsfähige zukünftige Entwicklungsplanung des Inn-Einzugsgebietes
 

14th September 2017
9:00am - 4:00pm
Coin Street Neighbourhood Centre, London SE1 9NH
108 Stamford Street, South Bank
 

Priority Substances and Micro-Pollutants
The aim of this conference is to set out current legislation, developing trends and understanding on the scale of the problem in the field of priority substances and whether we are making progress.
 

19. September 2017
10:00 - 16:30 Uhr
Hotel Sylter Hof Berlin, Berlin
Kurfürstenstraße 114-116
 

Umgang mit wassergefährdenden Stoffen – Die neue AwSV
Flyer (PDF)
 

20. September 2017
Mi. 9:00 - 17:00 Uhr
Central London
 

Surface Water Management 2017 (Call for Papers)
Information.
 

20. - 23. September 2017
Grand Hotel Malahide, Dublin,
Ireland
 

15th "EUROPE-INBO 2017" International Conference for the Implementation of the European Water Directives
Information.
 

21. - 22. September 2017
Bundesanstalt für Gewässerkunde, 56068 Koblenz
Am Mainzer Tor 1
 

Gewässerschonender Umgang mit Antifouling-Beschichtungen im Sportbootbereich: Zulassung – Praxis – Zukunft
Fachgespräch und Workshop; Um Anmeldung wird gebeten; Infos.
 

22. September 2017
Brandenburgische Akademie "Schloss Criewen", 16306 Schwedt/Oder
Park 3, Ortsteil Criewen
 

Fachtagung "Amphibien und Reptilien – Vorkommen, Schutz, Entwicklungsperspektiven"
Anmeldung bis: 18. September 2017
 

22. - 23. September 2017
Evangelische Tagungsstätte Hofgeismar, 34369 Hofgeismar
Gesundbrunnen 8
 

Frei und fair? – Internationaler Agrarhandel im Interesse von Mensch und Umwelt
Im Zentrum der Kontroversen steht die Frage, wie die internationale Handelspolitik fair, sozial und ökologisch gestaltet werden kann.
 

24. - 29. September 2017
Porto, Portugal
 

Water Innovation Lab Europe Porto 2017 – Shaping The New Leaders In The Water Sector
WIL Europe Porto 2017 will bring together inquiring and committed individuals from: the water sector, engineering, art and design, the sciences, business, social sciences, planning and ICT to build our capacity to collaborate for a resilient future.
 

25. - 27. September 2017
Espoo, Finnland
 

Eurosite Annual Meeting 2017
Event consisting of the Eurosite Annual Meeting and a Natura 2000 Biogeographical Process (Boreal region) Thematic Networking Event.
 

26. - 28. September 2017
Fulda
 

Gewässerschutz – Unterricht mit innovativem Konzept
Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. veranstaltet "Der Gewässerschutzbeauftragte", Grundkurs mit Blended Learning.
Infos, Kontakt: Zvonko Gocev, Telefon: 02242 872-217
 

26. - 28. September 2017
Lodz, Poland
 

International Symposium ECOHYDROLOGY for the Circular Economy and Nature-Based Solutions towards mitigation/adaptation to Climate Change
Telefon: 00 48 42 681 70 06; Email
 

26. - 28. September 2017
Greifswald Mire Centre, Greifswald
 

2nd International conference on the utilization of wetland plants – RRR2017 Renewable resources from wet and rewetted peatlands
Topics: Biodiversity, economy & life cycle assessment, nutrient removal & water retention and more.
 

27. September 2017
17:00 - 21:00 Uhr
Holzmarkt e.G., 10243 Berlin
Holzmarktstraße 25
 

19. Stadtgespräch "Wasser bewegt Berlin: Berlin und seine Wasserbetriebe"
Können wir Bürger*innen mitwirken? Und wie weit? Wo macht das Sinn? Wie kann das geregelt werden?
Infos, Anmeldung per Mail oder Fax an 030-536 53 888.
 

27. - 28. September 2017
Alfândega Porto Congress Centre
Porto, Portugal
 

EIP Water Conference 2017 – Water Innovation: Bridging Gaps, Creating Opportunities
Topics: Innovative solutions to address major European and global water challenges, market opportunities within and outside Europe, how to remove barriers by advancing and leveraging existing solutions.
 

29. September 2017
Alfândega Porto Congress Centre
Porto, Portugal
 

Mayors & Water Conference 2017 – Urban Water Agenda (2030)
Agenda aims to establish a new platform for collaboration of cities on water issues, assisting them with managing water in an integrated and more sustainable way, and contributing towards the achievement of European Union environmental objectives.
 

4. Quartal 2017
voraussichtlich Güstrow
 

Dialogforum Hochwasserschutz
Themen: Beispiele und des Hochwasserschutzes und der -vorsorge, Vorträge, Verknüpfen von Akteuren, Austausch von Wissen und Erfahrungen. Infos.
 

5. Oktober 2017
16:00 Uhr
in den Räumlichkeiten des Erftverbands, 50126 Bergheim
Am Erftverband 6
 

37. Wasserwirtschaftsrechtlicher Gesprächskreis
in Zusammenarbeit mit dem Erftverband
"Zum Begriff der Mindestanforderungen in der Abwasserbeseitigung"
Anmeldung, Infos
 

5. - 6. Oktober 2017
Infozentrum Isarmündung,
Deggendorf
an der Donau
 

Lebendige Flüsse-Workshop
Austausch über Lösungsansätze, Strategien und Konzepte grenzüberschreitender Zusammenarbeit, Zustandsverbesserung von Auen und Fließgewässern, konkrete Maßnahmen und Erfolgsmodelle aus Projektumsetzung
Kontakt: Nadja Fahlke, 030/2400867734 bzw. fahlke@duh.de
 

6. Oktober 2017
Universität Stuttgart, 70569 Stuttgart
Pfaffenwaldring 10
 

Kleinwasserkraft – Praxis und aktuelle Entwicklung
Themen: Wasserkraft in Baden-Württemberg; Betriebsfragen; Fallbeispiele; Innovative Speicherprojekte
Informationen.
 

9. Oktober 2017
Mo. 9:30 - 16:30 Uhr
 

22. Gewässersymposium des LUNG Gewässerbewirtschaftung und -entwicklung – Beiträge zur Umsetzung der WRRL
Symposium zur Beleuchtung relevanter Aspekte zur Umsetzung der WRRL
 

10. Oktober 2017
10:00 - 16:30 Uhr
Tagungshaus Box-Kitchen Gastro GmbH, München
Rundfunkplatz 4
 

Umgang mit wassergefährdenden Stoffen – Die neue AwSV
Flyer
 

16. - 17. Oktober 2017
AkademieHotel Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V, Karlsruhe
 

11. DeichTage
Programm (PDF), Online-Anmeldung
 

18. Oktober 2017
11.00 - 16:30 Uhr
Bundesanstalt für Gewässerkunde, 56068 Koblenz
Am Mainzer Tor 1
 

Kolloquium Flussgebietsentwicklung – Schlussfolgerungen und Perspektiven
Anmeldung spätestens bis zum 27. September 2017
 

18. - 19. Oktober 2017
CongressCentrum Pforzheim
 

Fachtagung "Vitale Gewässer in Baden-Württemberg"
Ziel der Fachtagung ist es die Herausforderungen, Strategien und Erfolge in der Gewässerentwicklung aufzuzeigen.
 

26. Oktober 2017
16:00 Uhr
in den Räumlichkeiten des Landtages Nordrhein-Westfalen, 40221 Düsseldorf
Platz des Landtags 1
 

38. Wasserwirtschaftsrechtlicher Gesprächskreis
in Zusammenarbeit mit Herrn Oliver Krauß, MdL Nordrhein-Westfalen
"Wasserwirtschaftliche Planung und Vorhabenzulassung"
Anmeldung, Infos
 

31. Oktober 2017
Coin Street Conference Centre,
London, SE1 9NH
 

Working with Natural Processes: The Evidence Behind Natural Flood Management
 

6. - 8. November 2017
Representation of the State of North Rhine-Westphalia to the EU, 1000 Brussels
Rue Montoyer 47
 

13th EWA Brussels Conference: Recent Developments in the EU Water Policy
William Dunbar Medal Ceremony, Update on EU Water policy, presentation of achievements and challenges of the Water Framework Directive, Water as a Resource, water as an interdisciplinary challenge
 

7. November 2017
10:00 - 16:30 Uhr
Hotel Loccumer Hof, Hannover
Kurt-Schumacher-Str. 14/16
 

Umgang mit wassergefährdenden Stoffen – Die neue AwSV
Flyer
 

9. November 2017
1:00pm - 5:00pm
CIWEM Venue, London EC1N 8QS
106-109 Saffron Hill, Farringdon
 

Climate Change and EIA: the new relationship and case studies
The aim of this seminar is to provide an overview and evaluation of the amendment to the EIA process six months after its introduction.
 

9. - 10. November 2017
Design-Konferenzhotel & Restaurant "Steinernes Schweinchen", 34132 Kassel
Konrad-Adenauer-Str. 117
 

Sondertagung Landwirtschaft und Wasserrecht
Sondertagung des Instituts für Deutsches und Europäisches Wasserwirtschaftsrecht in Zusammenarbeit mit dem Sachverständigenkuratorium e.V. (SVK)
 

10. - 11. November 2017
13:45 - 15:30 Uhr
Universität Kassel, Kassel
Heinrich-Plett-Str.40
Aufbau- und Verfügungszentrum (AVZ)
 

Zukunft unserer Gewässer – Ökologisch intakt und Raum für Erholung
 

13. - 16. November 2017
General San Martin Plant, Buenos Aires
Argentina
 

Water and Development Congress & Exhibition 2017 – Sustainable solutions for emerging economies
Proposals until/Anregungen bis: 12th June
 

14. - 15. November 2017
Dortmund
 

6. IndustrieTage Wassertechnik
 

15./16. November 2017
Mi. 13:00 - 17:15
Do. 8:30 - 12:55
Hotel Contel Koblenz, 56073 Koblenz
Pastor-Klein-Straße 19, Rauental
 

6. Ökologisches Kolloquium – Auswirkungen umweltrechtlicher Entwicklungen auf die Bundeswasserstraßen
Das Kolloquium dient der Information und dem fachlichen Austausch und richtet sich an die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung, sowie alle interessierten Fachleute der Bundes- und Länderbehörden, Planungsbüros und Verbände. Anmeldung bis zum 8. September 2017.
 

16. - 17. November 2017
Do. 9:00 - 18:00 Uhr
Fr. 9:00 - 13:00 Uhr
Paris Hôtel de Ville, 75004 Paris, France
5 rue de Lobau
 

Clean Air Forum
Themes: air quality in cities; agriculture and air quality; and clean air business opportunities. Conference will bring together experts on the above topics as well as decision-makers and stakeholders. Registration.
 

22. - 23. November 2017
Universität Duisburg-Essen (Glaspavillon), Essen
Universitätsstraße 2
 

18. Workshop Flussgebietsmanagement
Dieser Workshop widmet sich aktuellen wasserwirtschaftlichen Themen rund um den Umsetzungsprozess der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL).
 

27. - 28. November 2017
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Berlin
Stresemannstraße 128 - 130
 

Implementation of best available techniques and water management in industry
Joint Workshop organised by DG Environment and the German Ministry of Environment
 

29. - 30. November 2017
9:00 - 17:00 Uhr
Messezentrum Salzburg, 5020 Salzburg
Am Messezentrum 1
 

RENEXPO® INTERHYDRO – Europäische Wasserkraftmesse mit Kongress
Der 2-tägige Kongress informiert über den Stand der Technik, Rahmenbedin-gungen und aktuelle Entwicklungen, Pumpspeicherkraftwerke und ihre Rolle für eine zukunftsfähige Energieversorgung sowie die ökologischen Aspekte der Wasserkraft.
 

30. November 2017
Do. 9:00 - 17:30 Uhr
RAMADA Hotel Kassel City Centre, Kassel
 

9. HochwasserTag
Zielgruppe: Behördenvertreter, Führungskräfte, Ingenieure / Hochschulabsolventen
 

30. November 2017
Do. 9:30 - 15:30 Uhr
Niedersächsischer Landessportbund, 30169 Hannover
Ferdinand Wilhelm Fricke Weg 10
 

Klimafolgen – Anpassung für Ratsmitglieder: Klimawandel wirkt in unseren Kommunen – was müssen wir tun?
Abschlussveranstaltung des Projekts KliFo kommunal. Infos und Anmeldung.
 

6. Dezember 2017
Mi. 9:00 - 16:30 Uhr
Cloth Hall Court, Leeds Beckett University, LS1 2HA
 

Working with Natural Processes: The Evidence Behind Natural Flood Management
 

10. - 13. Dezember 2017
Cape Town, Western Cape, South Africa
 

Building Leaders & Making Impact – 8th International Young Water Professionals Conference
 

12. - 15. February 2018
Heidelberg University, Heidelberg
 

SnowHydro – International Conference on Snow Hydrology
The purpose of the SnowHydro conference is to present recent research findings in all areas of snow hydrology, to facilitate scientific discussions and to provide opportunities for collaboration and cooperation.
 

11. - 12. April 2018
Trier
 

Trierer Wasserwirtschaftsrechtstag
Thema "Das Wasserrecht im demografischen Wandel", Diskussionen u. Vorträge zu künftigen Veränderungen aus Sicht von Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Gewässernutzung und Gewässerschutz
 

Samstag, 21. April 2018
 

The World Fish Migration Day
The World Fish Migration Day (WFMD) is a one day global-local event to create awareness on the importance of open rivers and migratory fish.
 

15. - 18. May 2018
Munich
 

Call for Abstracts: 6th EWA/JSWA/WEF Joint Conference: Resilience of the Water Sector
Deadline for submission of abstracts: 25 September 2017
 

8. - 12. Juli 2018
Sands Expo and Convention Centre, Marina Bay Sands, Singapore 018956
Submission deadline: 31 August 2017

Singapore International Water Week Water Convention 2018 – Call for Papers
Call for papers under the following domains: Delivering Water from Source to Tap, Effective and Efficient Wastewater Value Management, Water for Liveability and Resilience, Water Quality and Health
 

16. - 21. September 2018
Tokyo, Japan
 

World Water Congress & Exhibition 2018 – CALL FOR PAPERS
Ends on 1st October 2017. IWA is inviting the water community to submit proposal for sessions (scientific sessions, interactive workshops, training events, regional fora).
 

25. - 29. September 2018
Christian-Albrechts-Universität, Kiel
 

34. Deutscher Naturschutztag 2018 + Call for papers
Motto "Klarer Kurs Naturschutz": Themen des Meeres- und Küstenschutzes so wie viele andere aktuelle Probleme des Naturschutzes
 

<<

Netzwerk UNSER Wasser / DNR-Gesprächskreis Wasser / FUE - AK Wasser / Havelbündnis:

Michael Bender,
GRÜNE LIGA e.V., Bundeskontaktstelle Wasser,
Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin
Tel.: 030.40 39 35 30, Fax: 030.204 44 68
E-Mail: wasser@grueneliga.de
Internet: http://www.grueneliga.de/

Diese Seite als Druckversion anzeigen

Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an webmaster@wrrl-info.de.